Zur Webcam mit Blick auf den Donnersberg

Discografie Roman Lob

Alle wichtigen Fakten über den Sänger Roman Lob

Roman Lob (* 2. Juli 1990 in Düsseldorf) ist ein deutscher Popsänger. Er vertrat Deutschland beim Eurovision Song Contest 2012 in Baku, nachdem er zuvor die Casting-Show Unser Star für Baku gewinnen konnte.

Lob wuchs in Rott, einem Ortsteil von Neustadt (Wied), zusammen mit seiner Schwester auf. Nach dem Realschulabschluss machte er bis Januar 2011 eine Ausbildung zum Industriemechaniker bei einem Autozulieferer in Troisdorf, von dem er im Anschluss in Festanstellung übernommen wurde. Lob fährt in seiner Freizeit Snowboard und Downhill. Aufgrund seiner Verbundenheit zur Musik hat er sich eine farbige Abbildung eines Mikrofons auf die Brust tätowieren lassen.

Lob sang im Chor seines Kindergartens. Von seinem Großvater, der in der Kirche Orgel spielte, erlernte er das Klavierspiel. Er versuchte sich an der Gitarre sowie am Bass. Seit seinem achten Lebensjahr macht Lob nach eigenen Angaben Musik. In der Musik-AG der Realschule Neustadt entdeckte er erneut den Gesang für sich. Mit 13 Jahren trat er mit der Musik-AG zum Ende des Schuljahres erstmals auf und sang In the end von Linkin Park.

Lob gründete 2005 mit zwei Freunden die Band "Painful Poison", in der er Schlagzeug spielte. Er war Sänger der Metalcore-Band "Days of Despite", deren Gründung im Herbst 2007 erfolgte, und des Projekts "Three of a Kind", das er mit zwei Mitgliedern seiner ersten Band 2009 gründete. Als Teilnehmer der vierten Staffel der Casting-Show Deutschland sucht den Superstar wurde er 2007 erstmals einem größeren Publikum bekannt. Dort schied er - unter die besten 20 Kandidaten gekommen - aufgrund einer Kehlkopfentzündung aus. Lob erhielt von Dieter Bohlen jedoch das Angebot, ein Freilos für die nachfolgende Staffel der Fernsehshow im Jahr 2008 nutzen zu können. Darauf verzichtete er zu Gunsten seiner zwischenzeitlich begonnenen Ausbildung zum Industriemechaniker. Mit der Alternative-Rock-Band "Rooftop Kingdom" hatte Lob als Sänger diverse Auftritte im Rheinland.

Sein Interesse für den Eurovision Song Contest wurde 1998, im Alter von acht Jahren, mit dem Auftritt von Guildo Horn geweckt, dessen Titel Guildo hat euch lieb bei dem Wettbewerb zu hören war. Roman Lob bewarb sich bereits 2008 zusammen mit Axel Fischer, mit dem er unter dem Namen G12 P Germany 12 Points den Titel When the Boys Come aufnahm, erfolglos für die Teilnahme am Eurovision Song Contest 2008.

Im Februar und März 2013 war er Jurymitglied in den Musikwettbewerben Unser Song für Malmö und Dein Song. Am 21. März 2013 wurde er in der Kategorie "Radio-Echo" mit dem Musikpreis Echo ausgezeichnet.

Genre: Pop

Die erfolgreichsten Songs von Roman Lob:

  • Standing Still
  • Weblinks:

    Website   

    Roman Lob